Michael Strauß

Das Ende der équidistanz

In seiner Ausstellung im atelier D zeigt Strauß, nach langer bildhauerischer Phase, reine Malerei. Es weht der Zeitgeist von Gewalt und Veränderung um die Häuser: Gassen sind zu eng, Plätze zu weit, die Gestalten lösen sich auf. Die bockigen Baumarktfarben verstärken den Effekt der „GASSENhauer“.

60 x 42 cm
Lack und Collage auf Hartfaserplatte

Kontakt

Hause

In seiner Ausstellung im atelier D zeigt Strauß, nach langer bildhauerischer Phase, reine Malerei. Es weht der Zeitgeist von Gewalt und Veränderung um die Häuser: Gassen sind zu eng, Plätze zu weit, die Gestalten lösen sich auf. Die bockigen Baumarktfarben verstärken den Effekt der „GASSENhauer“.

50 x 26 cm
Lack auf Hartfaserplatte

Kontakt

Hongkong I

In seiner Ausstellung im atelier D zeigt Strauß, nach langer bildhauerischer Phase, reine Malerei. Es weht der Zeitgeist von Gewalt und Veränderung um die Häuser: Gassen sind zu eng, Plätze zu weit, die Gestalten lösen sich auf. Die bockigen Baumarktfarben verstärken den Effekt der „GASSENhauer“.

40 x 29 cm
Lösungsmittel und Lack auf Fotodruck

Kontakt

Hongkong II

In seiner Ausstellung im atelier D zeigt Strauß, nach langer bildhauerischer Phase, reine Malerei. Es weht der Zeitgeist von Gewalt und Veränderung um die Häuser: Gassen sind zu eng, Plätze zu weit, die Gestalten lösen sich auf. Die bockigen Baumarktfarben verstärken den Effekt der „GASSENhauer“.

40 x 29 cm
Lösungsmittel und Lack auf Fotodruck

Kontakt

Kein Land für alte Zeiten

In seiner Ausstellung im atelier D zeigt Strauß, nach langer bildhauerischer Phase, reine Malerei. Es weht der Zeitgeist von Gewalt und Veränderung um die Häuser: Gassen sind zu eng, Plätze zu weit, die Gestalten lösen sich auf. Die bockigen Baumarktfarben verstärken den Effekt der „GASSENhauer“.

80 x 60 cm
Lösungsmittel und Lack auf Fotodruck

Kontakt

Unter Brücken

In seiner Ausstellung im atelier D zeigt Strauß, nach langer bildhauerischer Phase, reine Malerei. Es weht der Zeitgeist von Gewalt und Veränderung um die Häuser: Gassen sind zu eng, Plätze zu weit, die Gestalten lösen sich auf. Die bockigen Baumarktfarben verstärken den Effekt der „GASSENhauer“.

50 x 26 cm
Lack auf Hartfaserplatte

Kontakt

Vita

Zwischen Naturwissenschaft und Kunst bestehen Verbindungen, und Michael Strauß kennt beide Welten. Nach einem Studium an der „Stadsacademie Maastricht“ im Fach Bildhauerei, schloss er auch ein Studium in Aachen als Diplom-Geologe ab und ist seit 20 Jahren Leiter des Museums in Bünde. Strauß sieht Kunst als methodisches Betrachten, als Dokumentieren der uns umgebenden Welt. Kunst hat für ihn mit „Untersuchen“ zu tun. Dennoch ist Kunst nicht Wissenschaft: dort wo die Wissenschaft objektiviert, ist das Wesen der Kunst subjektivierend. Emotionale Entdeckungen brauchen kognitive Erkenntnisse.
Text: Sunčana Dulić

atelier D
Leitung: Sunčana Dulić
Rohrteichtraße 30A
33602 Bielefeld
Tel.: 0521-58495420
www.atelier-d-online.de
info@atelier-d-online.de

Die Künstlerinnen und Künstler